Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.










Newsletter Juni 2016


Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir freuen uns, Ihnen den aktuellen Newsletter für den Monat Juni 2016 präsentieren zu können und Sie auf unsere nächsten Veranstaltungen und kommenden Studienangebote aufmerksam machen zu dürfen.
  • «Health and Life Sciences»: Nächster Vortrag am 23. Juni 2016
  • UFL-Sommerfest am 15. Juli 2016
  • Besuch des Internationalen Liechtensteiner Presseclubs am 20. Mai 2016
  • Auszeichnung für Dr. Evangelos Sarantopoulos
  • Dr. Tatjana Binggeli ist Vorbild für gehörlose Menschen
  • Intensivkurs Scientific Writing 
Mit den besten Grüssen und Wünschen
Ihr Team der UFL



«Health and Life Sciences»: Nächster Vortrag am 23. Juni 2016

Am Donnerstag, 23. Juni 2016 findet der nächste Vortrag der Reihe «Health and Life Sciences» statt. Prof. Dr. Lorenz Risch aus Vaduz/Bern referiert zum Thema «Erkenntnisse aus dem Maschinenraum der Medizin: Grundlagen und Möglichkeiten der modernen Labormedizin». Der Vortrag beginnt wie üblich um 19.30 Uhr in der Liechtensteinischen Musikschule in Triesen.
 
Erste Vorläufer der Labordiagnostik gab es schon im Altertum, ihren aktuellen Stellenwert hat die Labormedizin aber erst mit der rasanten Entwicklung physikalisch-chemischer Analysenmethoden im 20. Jahrhundert erobert. Heute sind fast zwei Drittel aller medizinischen Diagnosen laborgestützt. Die Entwicklung geht weiter: Moderne Analysengeräte können den behandelnden Ärzten in kürzester Zeit eine Vielfalt von Informationen bereit stellen. Dazu spricht Professor Lorenz Risch, Geschäftsführer des labormedizinischen Zentrums Dr. Risch in Liebefeld bei Bern und als Chief Medical Officer Mitglied der Geschäftsleitung der labormedizinischen Zentren Dr. Risch. Nach der Matura am Liechtensteinischen Gymnasium Vaduz studierte Prof. Risch Medizin in Bern und absolvierte am Universitätsspital Zürich sowie an den Kantonsspitälern Aarau und Bern die Ausbildung zum Facharzt für medizinische und chemische Labordiagnostik, am Akademischen Lehrkrankenhaus Feldkirch die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin. In der Folge erwarb er einen Master of Public Health (MPH) an der renommierten Harvard Universität in Boston und habilitierte 2007 im Fach klinische Biochemie an der Medizinischen Universität Innsbruck. Prof. Risch wurde in Anerkennung seiner Leistungen in Forschung und Lehre 2015 zum Professor an der Universität Bern ernannt.




UFL-Sommerfest am 15. Juli 2016

Am Freitag, 15. Juli führt die UFL ab 17.30 Uhr wieder ihr Sommerfest durch. Alle Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden sind herzlich dazu eingeladen, einen gemeinsamen gemütlichen Abend im Innenhof der Spörry-Fabrik zu verbringen.

Zum Flyer »




Besuch des Internationalen Liechtensteiner Presseclubs am 20. Mai 2016

Am 20. Mai 2016 hatte die UFL Besuch vom Internationalen Liechtensteiner Presseclub. Prorektorin Barbara Gant durfte die Mitglieder über die Geschichte, Gründung, Projekte und die weitere Zukunft der UFL informieren und durch die Räumlichkeiten führen. Mit einem feinen Apéro fand der informative Mittag einen gemütlichen Ausklang.

Zum Bericht von 1 FL TV »




Auszeichnung für Dr. Evangelos Sarantopoulos

Die Europäische Gesellschaft für Plastische Chirurgie (European Association of Plastic Surgeons) hat Dr. Evangelos Sarantopoulos, MRM MSc, Student an der UFL, mit ihrem «Young Plastic Surgeons Scholarship» für das Jahr 2016 ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird jährlich Fachärzten für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie verliehen, die jünger als 37 Jahre alt sind und überdurchschnittliches klinisches und wissenschaftliches Engagement für das Fach der Plastischen Chirurgie zeigen. Die Verleihung der Auszeichnung fand Ende Mai während des 27. Kongresses von EURAPS in Brüssel in Anwesenheit der Königin von Belgien statt. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury waren sowohl seine klinischen Fähigkeiten und internationalen Erfahrungen im gesamten Bereich der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie als auch seine hervorragenden akademischen Leistungen und sein breites wissenschaftliches Wissen (u.a. durch seine Forschungstätigkeit an der Harvard University Boston sowie abgeschlossene Studiengänge an der Universität von Athen, der Ludwig Maximilians Universität zu München, der Queen Mary University of London, der University of Cambridge, der Oxford University England und der Autonomen Universität von Barcelona).

Die UFL gratuliert Herrn Sarantopoulos herzlich zu dieser Auszeichnung!




Dr. Tatjana Binggeli ist Vorbild für gehörlose Menschen

Am Samstag, 7. Mai 2016, wurde Dr. Tatjana Binggeli von der UFL die Doktorwürde verliehen. Dr. Tatjana Binggelis Dissertation untersucht den Zugang von Menschen mit einer Hörbehinderung zu medizinischen Dienstleistungen. Neben ihrer Arbeit als medizinische Wissenschaftlerin am Universitätsspital Basel engagiert sich Frau Binggeli als Vize-Präsidentin des Schweizerischen Gehörlosenbundes SGB-FSS für die Gleichstellung von Menschen mit einer Hörbehinderung.
Vom Schweizerischen Gehörlosenbund SGB-FSS wurde Dr. Tatjana Binggeli im Rahmen seiner Delegiertenversammlung am 28. Mai in Zürich speziell geehrt – als erste gehörlose Frau in der Schweiz, die eine solche Leistung geschafft hat in einem Bildungssystem, das für gehörlose Menschen immer noch kaum zugänglich ist. Mit ihrer Dissertation hat Frau Binggeli nicht nur einen wichtigen Beitrag zum akademischen Diskurs geleistet, sondern ist auch ein Vorbild für gehörlose Menschen in der Schweiz, den gleichberechtigten Zugang zu höhere Bildung und zu medizinischen Dienstleistungen einzufordern.

Die UFL gratuliert Frau Binggeli herzlich zu dieser Ehrung!


 
Bild v.l.n.r: Ehrenmitglied SGB-FSS und Laudator Beat Kleeb, Dr. Tatjana Binggeli, Präsident SGB-FSS Roland Hermann




Intensivkurs Scientific Writing

Die UFL bietet in Zusammenarbeit mit der Graduate School Graubünden im Sommer 2016 ein Kurzprogramm zum Thema «Scientific Writing» an. Der Kurs richtet sich an Personen, die in ihrem Berufsleben mit wissenschaftlichen Texten arbeiten bzw. arbeiten wollen, und vermittelt die Grundlagen zum Verstehen und Abfassen wissenschaftlicher Texte und dem Anpassen wissenschaftlicher Texte für verschiedene Zielgruppen (etwa für die breite Öffentlichkeit, für Fachpersonen, für den wissenschaftlichen Austausch).

Der Intensivkurs besteht aus drei Modulen zu jeweils drei Tagen und findet an den folgenden Daten statt: 23.-25. Juni, 7.-9. Juli und 8.-10. September 2016.

Kursausschreibung »




Nächster Studienbeginn Doktoratsstudium «Dr. scient. med.» im Herbst 2016

Im Herbst 2016 beginnt an der UFL der nächste Durchgang des berufsbegleitenden Doktoratsstudiums «Medizinische Wissenschaft». Mit dem Studiengang bietet die UFL Medizinern und Naturwissenschaftlern eine dissertationsbegleitende Weiterbildung an, die zu einem medizinischen Doktorat führt. Interessant ist dies vor allem für Absolventen der Studienrichtungen Humanmedizin, Zahnmedizin, Biologie, Biochemie, Biophysik, Pharmakologie oder Sportwissenschaften, Ernährungswissenschaften und Psychologie. Der akkreditierte und staatlich anerkannte Studiengang steht unter der Leitung des renommierten Mediziners Prof. Dr. med. Heinz Drexel, Leiter der Inneren Medizin und Kardiologie am Landeskrankenhaus Feldkirch und Dekan der Medizinisch-Wissenschaftlichen Fakultät an der UFL.

Das Anmeldeformular ist auf der Website der UFL aufgeschaltet.






Veranstaltungskalender

Donnerstag, 23. Juni 2016
Health and Life Sciences: Prof. Dr. Lorenz Risch, Bern (CH)
«Erkenntnisse aus dem Maschinenraum der Medizin: Grundlagen und Möglichkeiten der modernen Labormedizin»

Freitag, 15. Juli 2016
UFL-Sommerfest

Donnerstag, 29. September 2016
Health and Life Sciences

Donnerstag, 3. November 2016
Health and Life Sciences

Donnerstag, 15. Dezember 2016
Health and Life Sciences

Donnerstag, 19. Januar 2017
Health and Life Sciences










UFL Private Universität im
Fürstentum Liechtenstein
Dorfstrasse 24
FL - 9495 Triesen
Telefon +423 392 40 10
www.ufl.li, info@ufl.li



» Einstellungen ändern   » Newsletter abmelden   » Newsletter weiterleiten