Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.










Newsletter Juni 2017


Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir freuen uns, Ihnen den aktuellen Newsletter für den Monat Juni 2017 präsentieren zu können und Sie auf unsere Aktivitäten und nächsten Veranstaltungen aufmerksam machen zu dürfen.
  • Dr. Gert Risch feiert 80. Geburtstag
  • «Gefestigt und viel bewegt» – UFL hat Jahresbericht 2016 präsentiert
  • UFL tritt Netzwerk BioLAGO bei
  • «Health and Life Sciences»: Nächster Vortrag am 29. Juni 2017
  • Berufsbegleitend zum Doktorat: Anmeldefrist läuft noch bis Ende Juni 2017
  • Einladung zu Sommerfest und Promotionsfeier
Mit den besten Grüssen und Wünschen
Ihr Team der UFL
 



Dr. Gert Risch feiert 80. Geburtstag

Dr. sc. nat. Gert Risch, Präsident des Universitätsrates der UFL, feierte am 29. Mai seinen 80. Geburtstag. Das gesamte Team der UFL wünscht ihm alles Gute, vor allem Gesundheit und weiterhin so viel Tatendrang und Schaffenskraft.

Seinem unermüdlichen Engagement für die Entwicklung der UFL ist es zu verdanken, dass unsere Universität auch nach über 15 Jahren ihres Bestehens grosse Erfolge feiern darf. So durften wir im Jahr 2016 die höchste Absolventenzahl in der Geschichte der UFL vermelden. Dr. Gert Risch steht Zeit seines Lebens im Dienste der Wissenschaft. Welche Pläne er für die UFL hat, lesen Sie hier »
 




«Gefestigt und viel bewegt» – UFL hat Jahresbericht 2016 präsentiert

Die UFL hat den Jahresbericht für das Jahr 2016 präsentiert – das Jahr mit der höchsten Absolventenzahl seit ihrer Gründung. Als einzige Universität in der Region bietet die UFL die Möglichkeit zur berufsbegleitenden Promotion. 2016 hat die Institution eine unabhängige Qualitätsprüfung durchführen lassen; der inzwischen publizierte Bericht bestätigt den eingeschlagenen Weg und ermutigt zu weiteren Massnahmen am Standort Liechtenstein.
 
Weiter wurden 2016 Schwerpunkte in der Forschung festgelegt und schliesslich wurde im Dezember das Netzwerk UFL ALUMNI eingerichtet und sowohl ein Alumni-Koordinator als auch Alumni-Botschafter ernannt.
 
Für die Zukunft hat die UFL als gemeinnützige Stiftung weitere Pläne, dafür bedarf sie auch künftig der Unterstützung im Land wie auch finanzieller Zuwendungen. Wir danken für die bisherige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.
 
Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre! Zum Jahresbericht 2016 »
 




UFL tritt Netzwerk BioLAGO bei

Die Medizinisch-Wissenschaftliche Fakultät der UFL ist BioLAGO beigetreten. Das Netzwerk für Lebenswissenschaften (Life Sciences) bringt in der Vierländerregion Bodensee Wirtschaft, Wissenschaft und Kliniken zusammen. Die knapp 90 Mitglieder forschen, entwickeln und produzieren in Hightech-Branchen wie Diagnostik, Pharma, Biotechnologie und Medizintechnik. Sie liefern Innovationen für die Gesundheitsindustrie, – mit über 200‘000 Arbeitsplätzen eine der Kernbranchen der Region Hochrhein-Bodensee.
 
Mit dem Beitritt der UFL vereint BioLAGO die Branche der Life Sciences nun in allen vier Bodenseeländern und damit alle Hochschulen mit Kompetenz auf diesem Gebiet in der Region. Durch ihre internationale Kooperation und den engen Austausch mit anderen Hochschulen sowie Unternehmen ist die UFL ein wertvoller Partner für das BioLAGO-Netzwerk. Die UFL teilt die Vision von BioLAGO, die Life Science-Branche am Bodensee zu stärken und Wissenschaft und Praxis zu verbinden. Die Promovierenden der UFL kommen aus den DACHLI-Ländern und tragen mit ihren Forschungsarbeiten als solches auch zur Stärkung der Region bei.
 




«Health and Life Sciences»: Nächster Vortrag am 23. November 2017

Am Donnerstag, 23. November 2017 findet der nächste Vortrag unserer Reihe «Health and Life Sciences» statt. Es referiert Prof. Dr. Roberto Speck zum Thema «Und immer noch: HIV». Der Vortrag findet in der Liechtensteinischen Musikschule in Triesen statt und beginnt um 19.30 Uhr.
 
AIDS, das durch Humane Immundefizienz Virus (HIV) verursacht wird hat über Jahre grösstes öffentliches Interesse erregt. Eine HIV Infektion war de facto ein Todesurteil. Heute stehen effiziente Medikamente zur Behandlung der HIV Infektion zur Verfügung und die Lebenserwartung von mit HIV infizierten Menschen ist sehr gut. Das Problem erscheint fast gelöst, die Medien berichten nicht mehr allzu viel über die Erkrankung. Trotzdem geht die HIV Pandemie weiter. HIV bleibt ein sehr grosses globales Gesundheitsproblem.

Der international renommierte Infektiologe Prof. Speck vom Universitätsspital Zürich spricht über die aktuelle weltweite Situation der HIV Infektionen, zeigt neue Strategien in der Bekämpfung von HIV und gibt einen Ausblick auf Therapieansätze der Zukunft.
Mehr »
 




Berufsbegleitend zum Doktorat: Anmeldefrist läuft noch bis Ende Juni 2017

Die UFL startet im Oktober 2017 bereits zum sechsten bzw. siebten Mal ihre akkreditierten berufsbegleitenden Doktoratsstudiengänge «Dr. iur.» und «Dr. scient. med.». Dabei kann sie inzwischen auf insgesamt 87 erfolgreiche Absolventen aus dem deutschsprachigen Raum verweisen.
 
Der Fokus des Doktoratsstudiums «Dr. iur.» liegt im Wirtschafts- und Steuerrecht, im Europarecht sowie im Rechtsvergleich – kein Standort ist für diese Ausrichtung prädestinierter als Liechtenstein. Die Studierenden setzen sich auf wissenschaftlicher Basis selbständig mit rechtlichen Fragestellungen und mit dem in ihrer Doktorarbeit behandelten Thema auseinander und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Forschung und Vertiefung ihrer professionellen Kompetenz. Neben internationalen Experten und Expertinnen verfügt die Rechtswissenschaftliche Fakultät über ausgewiesene Fachexperten aus Liechtenstein und kann so Lehrveranstaltungen zu liechtensteinischen Fragestellungen bestmöglich anbieten. Die fachliche Leitung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät nimmt als Dekan ad interim Studiengangsleiter PD Dr. iur. Gregor Heissl wahr.
 
Das Doktoratsstudium «Dr. scient. med.» macht die Teilnehmenden mit Methoden und Konzepten der medizinischen Wissenschaften vertraut und bereitet sie auf eine Tätigkeit in der vorwiegend klinisch orientierten Forschung vor. Es vermittelt Kompetenzen, über die Spitzenkräfte in Medizin, Naturwissenschaften und Gesundheitswissenschaften verfügen müssen, um den stets steigenden Herausforderungen in Wissenschaft und Praxis begegnen zu können. Der Doktoratsstudiengang «Dr. scient. med.» stellt für viele eine ideale Ergänzung zum abgeschlossenen Grundstudium im Bereich der Medizin beziehungsweise in einem gesundheitswissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Fach dar. Der akkreditierte und staatlich anerkannte Studiengang steht unter der Leitung des renommierten Mediziners Prof. Dr. med. Heinz Drexel, bis Ende 2016 Chefarzt Innere Medizin des Landeskrankenhauses Feldkirch und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates der UFL.
 
Die Anmeldefrist für beide Studiengänge läuft noch bis Ende Juni 2017. Die Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Website »




Einladung zu Sommerfest und Promotionsfeier

Die UFL bereitet sich auf ein grosses Fest-Wochenende vor. Am Freitag, 16. Juni findet ab 17.30 Uhr das Sommerfest statt. Im Innenhof der ehemaligen Baumwollweberei Jenny, Spörry & Cie., wo die UFL untergebracht ist, treffen sich Studierende, Alumni, Dozierende und die Verantwortlichen der UFL zu einem gemütlichen Beisammensein bei Speis und Trank.
 
Am Samstag, 17. Juni findet um 9.30 Uhr in der Liechtensteinischen Musikschule in Triesen die Promotionsfeier statt. Wir freuen uns sehr, die erfolgreichen Studierenden «Medizinische Wissenschaft» (Dr. scient. med.) und «Rechtswissenschaften» (Dr. iur.) zu feiern.
 
Sie sind herzlich dazu eingeladen, an den beiden Feiern teilzunehmen!






Studienangebote 2018

Berufsbegleitend zum Doktorat
• Doktoratsstudium Rechtswissenschaften mit Abschluss «Dr. iur.»:
Studienstart 25. Oktober 2018
Mehr »

• Doktoratsstudium Medizinische Wissenschaft mit Abschluss «Dr. scient. med.»:
Studienstart 4. Oktober 2018
Mehr »








Veranstaltungskalender

Freitag, 16. Juni 2017
UFL-Sommerfest

Samstag, 17. Juni 2017
Promotionsfeier

Donnerstag, 29. Juni 2017
Health and Life Sciences: DDr. Walther Tabarelli, Vaduz (FL)
«Von Krampfadern und Hämorrhoiden: Was tun wenn die Venen nicht mehr funktionieren?»

Donnerstag, 19. Oktober 2017
UFL-Podium Recht

Donnerstag, 16. November 2017
UFL-Podium Recht










UFL Private Universität im
Fürstentum Liechtenstein
Dorfstrasse 24
FL - 9495 Triesen
Telefon +423 392 40 10
www.ufl.li, info@ufl.li



» Einstellungen ändern   » Newsletter abmelden   » Newsletter weiterleiten