Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.










Newsletter März 2018


Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir freuen uns, Ihnen den aktuellen Newsletter für den Monat März 2018 präsentieren zu dürfen.

Ihr Team der UFL



Dr. phil. Barbara Gant zur Rektorin ernannt

Der Stiftungsrat der Privaten Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL) hat in seiner März-Sitzung Dr. phil. Barbara Gant zur Rektorin ernannt. Sie ist seit 2013 für die UFL tätig und leitet die Universität seit Oktober 2015 interimistisch. Frau Gant hat die Institution, die sich inzwischen am Bildungs- und Forschungsstandort als feste Grösse etablieren konnte, in den letzten Jahren sehr erfreulich weiterentwickelt. „Aufgrund ihres Leistungsausweises wurde Frau Dr. Gant vom Stiftungsrat zur Rektorin ernannt“, so Präsident Dr. Gert Risch. Damit sichere sich die UFL in der Leitung Kontinuität und Stabilität. Mit Barbara Gant habe die Universität eine innovative Persönlichkeit an Bord, mit der die künftigen Herausforderungen konsequent gemeistert werden können.

Die Universitätsleitung hat sich in den letzten Wochen und Monaten intensiv mit der künftigen Struktur und Strategie der UFL auseinandergesetzt und viele Massnahmen getroffen. Dabei folgt die Universität den Empfehlungen aus dem 2017 erstellten Gutachten der Akkreditierungsagentur ACQUIN. Der Stiftungsrat wünscht Frau Dr. Gant weiterhin vollen Erfolg.

Die Tirolerin studierte Geschichte an der Universität Innsbruck und promovierte dort 2003 zur Dr. phil. In den Jahren zuvor war die Wissenschaftlerin unter anderem an der Internationalen Forschungsstelle „Demokratische Bewegungen in Mitteleuropa“ tätig und als Lektorin der deutschen Sprache, österreichischen Literatur und Landeskunde in Rumänien im Einsatz. Vor ihrem Wechsel an die UFL war sie vier Jahre Leiterin des Bereichs „Lifelong Learning“ und „Bologna-Koordinatorin“ der Medizinischen Universität Innsbruck.
 




Hohe Auszeichnung für Prof. Dr. Wolfram Höland

Prof. Dr. Wolfram Höland, wissenschaftlicher Beirat der Medizinisch-Wissenschaftlichen Fakultät an der UFL, wurde mit den Stookey Discovery Award ausgezeichnet. Damit erhält nach 12 Jahren erstmals ein Wissenschaftler aus Europa diesen Award. Die UFL gratuliert herzlich zu dieser Auszeichnung.

Wolfram Höland hat 1978 seine Doktorarbeit über Festkörperreaktionen und 1985 seine Habilitation über Glaskeramik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena geschrieben. Im Herbst 1991 begann er seine Tätigkeit bei der IVOCLAR AG. Von 1993-2002 war Höland Leiter der Abteilung F&E Glaschemie und Keramik und von 2003 bis 2016 Leiter der Grundlagenforschung Glas und Keramik bei der IVOCLAR VIVADENT AG. Wolfram Höland ist Autor/Mitautor von 159 wissenschaftlichen Publikationen. Er hält 76 Patente und ist Mitherausgeber von neun Lehrbüchern und hat drei Monographien geschrieben.
Mehr » 




Heute: HLS-Vortrag PD Dr. Markus Hilty Antibiotika – «Segen oder Gefahr»

Der nächste Vortrag unserer Reihe «Health and Life Sciences» findet am Donnerstag, 22. März um 19.30 Uhr in der Musikschule Triesen statt. Mit Antibiotika sind zahlreiche früher tödliche Erkrankungen gut behandelbar geworden. Der unkontrollierte Einsatz dieser Medikamente hat aber dazu geführt, dass manche Krankheitserreger unempfindlich gegen Antibiotika geworden sind, dass sich sogenannte Antibiotikaresistenzen entwickelt haben. Antibiotikaresistenzen lauern heute überall: Im Spital, in der Küche, beim Haustier, bei den Kindern und beim Reisen in ferne Länder. Wie gefährlich ist die Situation, betrifft mich das und was kann ich tun? PD Dr. Markus Hilty bespricht diese Fragen und zeigt neue und teilweise unkonventionelle Lösungsansätze.

Markus Hilty leitet eine Forschungsgruppe am Institut für Infektionskrankheiten der Universität Bern. Nach dem Studium der Biochemie und Organischen Chemie an der ETH Zürich promovierte der Liechtensteiner Forscher am Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut in Basel. Anschliessend forschte er am Imperial College in London. Dozent Hilty hat zahlreiche Publikationen auf dem Gebiet der Antibiotikaresistenzen verfasst.
Mehr » 




UFL startet nächsten Studiengang «Dr. scient. med.»

Die Private Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL), Triesen, startet am 4. Oktober 2018 den nächsten und damit siebten berufsbegleitenden Doktoratsstudiengang «Dr. scient. med.».

Das Anmeldeverfahren läuft bis zum 30. Juni 2018. Die UFL lädt am 17. Mai 2018, 17.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zum Doktoratsstudium «Dr. scient. med.» nach Triesen in die Universitätsräumlichkeiten ein.
Mehr »

mehr



Studiengang «Dr. iur.» startet

Am 25. Oktober 2018 startet die Private Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL) auch in der Rechtswissenschaftlichen Fakultät den nächsten und damit achten Studiengang.

Das Anmeldeverfahren läuft bis zum 30. Juni 2018. Die UFL lädt am 24. Mai 2018, 18.00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zum Doktoratsstudium «Dr. iur.» nach Triesen in die Universitätsräumlichkeiten ein.
Mehr »






Studienangebote 2018

Berufsbegleitend zum Doktorat
• Doktoratsstudium Rechtswissenschaften mit Abschluss «Dr. iur.»:
Studienstart 25. Oktober 2018
Mehr »

• Doktoratsstudium Medizinische Wissenschaft mit Abschluss «Dr. scient. med.»:
Studienstart 4. Oktober 2018
Mehr »








Veranstaltungskalender

Im Brennpunkt
Veranstaltungsort:
Der Vortrag findet an der Private Universität im Fürstentum Liechtenstein (Dorfstrasse 24, 9495 Triesen) statt.
Mittwoch, 10. April 2019, 17.30 Uhr 
Dr. Marie-Louise Gächter, Dr. Phillip Mittelberger
«Kann die Vorratsdatenspeicherung in den Zeiten der DSGVO noch gerechtfertigt werden?» mehr»


Health and Life Sciences
Veranstaltungsort: Die Vorträge der Reihe finden jeweils um 19.30 Uhr in der Musikschule in Triesen statt.
Donnerstag, 11. April 2019
Prof. Dr. Horst Biedermann, St. Gallen
«Beschimpfen, Gerüchteverbreitung und Verunglimpfen im virtuellen Raum: Einstellungen gegenüber Cybermobbing bei Jugendlichen» mehr»


Donnerstag, 02. Mai 2019
Prof. Dr. Yildiz Yildiz, Vaduz
«Wie Darmkrebs verhindert werden kann: Erfolge der modernen Vorsorgekoloskopie» mehr
»

Dienstag, 28. Mai 2019 
Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger, Berlin
«Gentechnische Veränderungen am Menschen: Vor welcher schönen neuen Welt stehen wir heute?» mehr»


Donnerstag, 27. Juni 2019
Dr. med. univ. Marc Risch, Triesenberg
«Von der Depression zum Tiefsinn - Ganzheitliches Gesundheitsverständnis aus psychiatrischer Sicht» mehr»


UFL-Podium Recht:
Veranstaltungsort: Die Vorträge der Reihe finden jeweils um 19.30 Uhr in der Musikschule in Triesen statt.
Donnerstag, 04. April 2019
Dr. Andreas Ermacora, Innsbruck
«Sportrecht im Alpenraum» mehr
»

Donnerstag, 09. Mai 2019
Univ.-Prof. Mag. Dr. Gert-Peter Reissner, Innsbruck
«Bergsport und Recht» mehr
»

Donnerstag, 13. Juni 2019
«Radsport und Recht»
Podiumsdiskussion / Diskussionsleitung:
Univ.-Prof. Mag. Dr. Alexander Schopper mehr
»

1. Wissenschaftsgespräche Triesen
Veranstaltungsort: Die Veranstaltung findet im Gemeindesaal Triesen (Dröschistrasse 4, 9495 Triesen) statt.
Samstag,14. September 2019, 13.30 Uhr
Programm zum «1. Wissenschaftsgespräche Triesen» mehr»










UFL Private Universität im
Fürstentum Liechtenstein
Dorfstrasse 24
FL - 9495 Triesen
Telefon +423 392 40 10
www.ufl.li, info@ufl.li



» Einstellungen ändern   » Newsletter abmelden   » Newsletter weiterleiten